Yogaschule und Gesundheitsstudio Brigitte und Bernd
Yogaschule und Gesundheitsstudio                                  Brigitte und Bernd

Der Yoga- Meditations-Weg hat acht Abschnitte.

1. yama, die  Regeln des ethischen Verhaltens des Einzelnen in der Gesellschaft:

Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Nicht-Stehlen, reiner Lebenswandel, Nicht-Besitzergreifen

2. niyama, die Regeln des individuellen Verhaltens:

Innere und äußere Reinheit, Zufriedenheit, intensive spirituelle Praxis, Selbststudium, Hingabe an die universelle Kraft

3. asana, die feste Sitzhaltung in völliger Entspannung, (erreicht man über das Üben verschiedener Haltungen, entwickelt dadurch die Konzentration, verbessert die Sensibilität und stärkt den Körper für die nächsten Stufen)

4. pranayama, die Atemübungen

5. pratyahara, das Zurückziehen der Sinne,
(ermöglicht den Blick nach Innen, ermöglicht eine objektivere Beobachtung unserer selbst)

6. dharana, die Konzentration,
(das Festhalten des Bewusstseins an einen Punkt, die Fokussiereung unserer geistigen Aufmerksamkeit)

7. dhyana, die Versenkung, Kontemplation, auch Meditation genannt. (Ununterbrochene Meditation bedeutet, völlig im Hier und Jetzt zu sein, die Gedanken hören auf und man nimmt nur noch war, lebt was ist.)

8. samadhi, das Glücksgefühl der reinen Erkenntnis, das im Menschen verborgene Selbst strahlt auf, um sich mit dem schöpferischen Urgrund zu vereinigen. In dieser Verbindung ist das Glücksgefühl vollkommen.

Ein Mensch der diesen achtpfadigen Yogaweg durchläuft, wird ein wahrhaftig menschliches Wesen und sieht die Welt, wie sie ist, in ihrer existenziellen Reinheit. Er ist  fähig die dunklen Mächte der Natur radikal zu verwandeln und zu selbstleuchtenden Kräften der Schöpfung in völliger Freiheit zu machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yogaschule und Gesundheitsstudio